HSG Werschweiler/St.Wendel

Erstes Heimspiel für die Saison 21/22 – unter besonderen 2G Bedingungen und gegen den Tabellenführer

Am Sonntag, dem 28.11.2021 empfing die HSG Werschwiler/St.Wendel den ungeschlagenen Tabellenführer TV Niederwürzbach2 unter Corona konformen 2G Bedingungen für alle in der Halle. Sowohl Spieler, als auch Zuschauer:innen mussten 2G nachweisen zur Sicherheit aller Beteiligten.

Punkt 18 Uhr pfiff der Unparteiische Harald Morgenthal die Partie an. Tabellenletzter gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Trainer Schwan konnte noch immer nicht auf die komplette Auswahl der Mannschaft zurückgreifen, aber immerhin standen einige Auswechselspieler zur Verfügung, was dem Spiel insgesamt (und auch den Spielern) gut tat.
Die Gäste dominierten von Anfang an das Spiel und machten mächtig Druck, dem insbesondere die Abwehr in der ersten Hälfte des Spiels kaum etwas entegenzusetzen hatte.

20211128-HSG-Werschweiler-St.Wendel-gegen-TV-Niederwuerzbach-2-29

Gerade einmal 14 Spielminuten reichten aus, damit die starken Gegner (nicht umsonst sind sie Tabellenführer mit 12:0 Punkten!) eine 6 Tore Führung ausbauen konnten und mit 5:11 in Führung waren.
Doch ganz ohne Widerstand ging es dann doch nicht! Torwart Dennis Befort tat sein bestes umd schlimmeres zu verhindern. Selbst bei einem 7-Meter konnte er dem Gegner den Schneid abkaufen. Auch wenn ihm mehrere Bälle über Fuß und Arm ins Netz rutschten, machte er eine gute Figur zwischen den Pfosten.
Wenn auch die erste Halbzeit mit einem 10:20 endete, so merkte man den Spielern um Mannschaftskapitän Jochen Heller an, dass sie nicht kampflos in die zweite Hälfte gehen würden, und so war es dann auch!

In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr der HSG Werschweiler St.Wendel um einiges besser und hatte dementsprechend die Gegner besser im Griff. Auch die Leistung des Torwarts verbesserte sich und so scheiterten einige Angriffe der Gegner meist an der Abwehr, spätestens aber am Torwart.

Sensationell war dann der Kempa-Trick von Kapitän Jochen Heller und Spielertrainer Michael Schwan. Mit einem passgenauen Einwurf spiele Michael Schwan den einfliegenden Jochen Heller an, der den Ball dann zur Überraschung des gegnerischen Torwarts sicher im Netz versenkte. Was für ein Ding!

Aber auch die jungen Spieler in der gemischten Mannschaft der HSG Werschweiler St.Wendel zeigten einige sehenswerte Spiel- und Passkombinationen, die erfolgreich abgeschlossen wurden.
Und wenn es auch am Ende mit einem 22:31 einen klaren Sieger diese Spiels gab, so haben die Spieler der HSG Werschweiler St.Wendel Herz und Kampfeslust bewiesen! Und auch der Gegner hatte sich dieses Duell mit dem Tabellenschlusslicht einfacher vorgestellt! Immerhin die Zweite Halbzeit ging nach Toren an die HSG Werschweiler St.Wendel. 😉

Es bleiben noch zwei Spiele für dieses Jahr, am 04.12.21 gegen den TV Kirkel 2 (Auswärtsspiel) und daheim am 11.12.21 um 19 Uhr gegen die VTZ Saarpfalz 3 im Sportzentrum in St.Wendel.

Ein besonderer Dank geht an Dr. Inka Mohammadi, die der HSG Werschweiler St.Wendel einen Erste Hilfe Koffer zusammengestellt und zur Verfügung gestellt hat (verbunden mit der Hoffnung, dass er wenig Einsatz findet!). Vielen Dank für diese Spende!

Es spielten:
Dennis Befort (Tor), Jochen Heller (6), Michael Schwan, Holger Meuler (2), Niklas Meiser, Jakob Müller (4), Adrian Hoti (6), Marvin Decker, Markus Schaack, Milan Mohammadi (2), Simon Hoffmann (2)
Betreuer*innen:
Noelle Schwan

 

Kommentare sind geschlossen.